Planungsverlauf

  • März 2014: Bürgerworkshop mit dem Thema Gestaltung der Zukunft des Dorfes
  • Mai 2014: Dorfbegehung „Unser Dorf hat Zukunft“ 2. Platz, das Dorftreffpunkt-Projekt wird gestartet
  • Aug. 2014: Erste Informationen ins Dorf/Vorstellung des Planes bei Bürgermeister Hess
  • Sept.2014: Kreiswettbewerb 6. Platz für die Idee
  • Sept.-Nov. 2014: Vorstellung des Projektes beim Leadervorstand
  • Mai 2015: Vorstellung des Projektes im Bezirksausschuss
  • Juni 2015: Erstes Treffen mit dem Bauamt im Alten Spritzenhaus
  • Aug. 2015: Erste Zeichnungen wurden erstellt
  • Dez. 2015: Treffen mit BM/Bauamt/Leader-Vorstand im Rathaus Meschede
  • Feb. 2016: Treffen mit BZRG Arnsberg/Baumat/Bürgermeister wegen der Ausrichtung nach dem IKEK-Förderprogramm
  • Juni 2016: Gründung Verein „Für Remblinghausen“
  • 30. Juni 2016: Ratssitzung zur Abstimmung über IKEK – positiv Stadtrat bewilligt zwei Dorfplätze für 2017 – Remblinghausen ist dabei
  • Sept. 2016: Landschaftsarchitekturbüro Wagner/Gleidorf wird von der Stadt mit Planung beauftragt
  • Okt. 2016: Der Pilgerweg wird ausgezeichnet
  • Okt. 2016: Offene Mitgliederversammlung, die Stadt und Herr Wagner stellen das Projekt offiziell vor
  • Nov. 2016: Förderantrag bei der Bezirksregierung Arnsberg gestellt
  • 20. April 2017: Zusage der Fördergelder