Sparverein "Wildsauclub 100"

Zum 100-jährigen Gründungsjubiläum des FC im Jahre 2020 hat der Vereine ein großes Ziel vor Augen: den Bau und die Einweihung eines Kunstrasen-Sportplatzes.

Diese Vision war bis vor kurzem noch ein fananziell unerreichbares Ziel, so dass der erfolgreiche Bau unseres Kunstrasen Kleinspielfeldes mit Hilfe von Sponsoren und Spenden aus der Dorfgemeinschaft geplant und umgesetzt wurde. Von der Planung 2014 bis zur Einweihung 2015 verging nur ein Jahr. Die zahlreiche Inanspruchnahme des Platzes durch die Jugend und Kinder des Dorfes zeigt uns, dass wir hier goldrichtig lagen.

Inzwischen veröffentlichte die Stadt Meschede ein neues Sportentwicklungskonzept, in welchem erstmals eine finanzielle Unterstützung für Vereine beim Bau eines Kunstrasensportplatzes in Aussicht gestellt wurde. Zitat aus dem aktuellen (Stand 25.03.2015) Konzept:

"Ein Kunstrasenplatz wird von der Stadt nur dann finanziert, wenn mindestens neun Jugend-Mannschaften und drei Erwachsenenmannschaften nachgewiesen werden können. Maximal werden 2/3 der Kosten von der Stadt (jedoch nicht mehr als 280.000 €) übernommen. Diese finanzielle Unterstützung wird auf vier Jahre gestreckt. 1/3 der Kosten muss der Verein übernehmen. Eigenleistungen des Vereins werden auf den Eigenanteil angerechnet."

Der FC hat die sich bietende Chance genutzt und sich um den Bau eines Kunstrasenplatzes beworben. Nun gilt es, den finanziellen Eigenanteil zu stemmen. Dazu wurde am 16.10.2017 der Sparverein "Wildsauclub 100" gegründet. Der Sparverein verfolgt ausschließlich das Ziel der Finanzierung des Kunstrasen-Sportplatzes in Remblinghausen.

Warum ein Sparclub und nicht direkte Spenden an den FC?
Erst mit Zusage durch die Stadt Meschede und durch ausreichende Eigenmittel kann der FC den Bau des Kunstrasen-Sportplatzes beschließen. Sollte der Bau des Platzes nicht zu Stande kommen, fließen die eingesammelten Gelder an die Spender zurück. Daher kann auch in 2017 noch keine steuerlich wirksame Spendenquittung für die zugeflossenen Mittel erstellt werden.
Die Übergangszeit bis zum Beschluss, den Platz zu bauen, soll jedoch schon zur Vereinnahmung von Geldmitteln genutzt werden. Dazu wurde der Sparverein "Wildsauclub 100" gegründet. Der Sparverein sammelt schon jetzt Gelder ein und übergibt diese im Namen der einzelnen Mitglieder (Spender) an den FC,  erstmals im Dezember 2019. Dann kann der FC die entsprechenden Zuwendungsbescheinigungen für den Zeitraum 2017 - 2019 erstellen, welche die Spender erstmals in ihrer Steuererklärung 2020 (für das Jahr 2019) beim Finanzamt einreichen können. Ab diesem Zeitpunkt übergibt der Sparverein jährlich die Spenden an den FC, so dass auch jährlich eine Spendenquittung ausgestellt werden kann.

Satzung des Sparvereins "Wildsauclub 100"

Sportentwicklungskonzept der Stadt Meschede

Unten kannst du den Aufnahmeantrag aufrufen und am PC ausfüllen oder ausdrucken.
Anschließend bitte bei Frank Schlüter in der Sparkasse Remblinghausen abgeben oder
zusenden an Frank Schlüter, Jakobusstr. 14, 59872 Meschede.

Aufnahmeantrag und SEPA-Mandat zum Beitragseinzug

Flyer Wildsauclub 100