Beiträge zur Geschichte der Gemeinde

Viele Menschen wünschen sich, dass ihr Dorf in die "Annalen" eingeht. Remblinghausen hat das geschafft. 

Ludwig Kortenkamp hat diese Aufgabe bewältigt. In seinem Buch über Remblinghausen schlägt er einen großen Bogen der Dorfgeschichte. Er berichtet von der 1976 geweihten Jakobus-Kirche genauso, wie über die sozialen und kulturellen Verhältnisse im Ort - vom 17. Jahrhundert bis heute - sowie über die neuere Geschichte des Zweiten Weltkrieges.

Dabei stützt er sich einmal auf das Urkundenbuch seines Bruders Gottfried, aber auch auf viele mündliche Überlieferungen, sowie lebendig geschilderte Erinnerungen aus der Kriegs- und frühen Nachkriegszeit

Es ist ein Buch, dass nicht nur ein Remblinghauser immer einmal wieder zur Hand nehmen kann. Wer Remblinghausen als junger Mensch verlässt, kann mit diesem Buch ein Stück Heimat mitnehmen. Und vielleicht, fühlen sich die, die es in der Ferne lesen dadurch berufen, ab und zu einmal wieder zurück zu kommen. 

Ein Stück Heimat in Buchform

Die Chronik ist erhältlich für einen Preis von 15 €. Der Erlös ist für die Erneuerung unseres Dorfmittelpunktes bestimmt.

Das Buch kann erworben werden:

 

  • bei der Sparkasse Meschede/Zweigst. Remblinghausen
  • bei der Volksbank Remblinghausen
  • im Landgasthof Donner
  • auf Xaver´s Ranch
  • bei Blumen Klatschmohn

Herzlichen Dank.